Sie sind hier: Angebote / BeKo Demenz
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE54KLS

BeKo Demenz

Ihr Ansprechpartner

Dagmar Schendera

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

BeKo Demenz/
Netzwerk Demenz:

Tel.: (0 631) 80093 116
Tax: (0 631) 80093 185
beko@kv-kls.drk.de

Finanziell gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz

 

 

Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz

Foto: Zivildienstleistender beim Sanitätsdienst
Bild: © psdesign1 - Fotolia.com

Demenz ist eine Krankheit, die den Alltag der Betroffenen entscheidend verändert und Familien vor ganz neue Herausforderungen stellt. 

Mit dem Fortschreiten der Krankheit benötigen die Erkrankten und auch die Angehörigen immer mehr Hilfe und Unterstützung. Diese Entwicklung stellt eine enorme Belastung für alle Betroffenen dar, wobei Angehörige oft selbst an ihre Grenzen stoßen.

Wir möchten trägerübergreifend mit allen, die an der Versorgung und an der Betreuung demenziell erkrankter Menschen beteiligt sind, zusammenarbeiten. Die Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz steht den Einwohnerinnen und Einwohnern sowie Anbietern der Stadt Kaiserslautern zur Verfügung.

Wir bieten:

Bild: © freshidea - Fotolia.com
  • Informationen zu regionalen Angeboten und Hilfestrukturen.
  • Ausbau und Förderung von demenzspezifischen und niedrigschwelligen Angeboten und Projekten.
  • Beratung über das Krankheitsbild Demenz und bei Bedarf eine Vermittlung an spezialisierte Fachstellen.
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Vorträge und Aktionen zum Thema Demenz.
  • Unterstützung für Initiativen, Selbsthilfegruppen, Vereine und andere in diesem Feld Tätige.

Unsere Ziele:

  • Die Alltagssituation und Lebensqualität Demenzerkrankter und deren Familien zu verbessern.
  • Die Weiterentwicklung der regionalen Infrastruktur über Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

NETZWERK DEMENZ KAISERSLAUTERN

Das Netzwerk Demenz ist ein informeller Zusammenschluss von Einrichtungen aus Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Gesundheitspflege, und -bildung, Selbsthilfe und Ehrenamt, der Ärzteschaft sowie privaten Anbietern aus dem Stadtgebiet und Landkreis Kaiserslautern.

Erklärtes Ziel des Netzwerks ist es, die Situation pflegender Angehöriger und betroffener Demenzkranker nachhaltig zu verbessern. Unter dieser Zielsetzung entwickeln Netzwerkangehörige Angebote und Vorträge, initiieren Veranstaltungen und betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um das Thema Demenz aus der Tabuzone zu holen.

Aktuell:
Demenzratgeber Kaiserslautern