Sie sind hier: Angebote / DRK Akademie/ Kurse / Pflegeassistenzausbildung
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE54KLS

Ihr Ansprechpartner

Lara Marker

Teamleitung Bildung  

Tel: 0631/ 80093 142
l.marker[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Pflegeassistenzausbildung

© Kzenon - Fotolia.com

Mit dieser Ausbildung wenden wir uns an Frauen und Männer, die sich in Pflegeeinrichtungen unterstützend engagieren möchten. Während des Kurses werden Grundkenntnisse der Pflege alter, kranker und behinderter Menschen vermittelt. Die Ausbildung ist daher auch für pflegende Angehörige geeignet. 

Die Ausbildung zum/zur Pflegeassistent/-in (ehemals Pflegediensthelfer/ Schwesternhelferin) erleichtert den beruflichen Einstieg in den Pflegebereich. Sie stellt die Mindestvoraussetzung für eine Hilfstätigkeit in einem Alten- oder Pflegeheim, einer Sozialstation oder anderen Pflegeeinrichtungen dar. Sie erreichen eine wichtige Einstiegsqualifikation und praktische Erfahrungen in der Pflege am Menschen.

Zielgruppe:

  • Interessierte
  • pflegende Angehörige

Seminarinhalte:

  • fundierte Grundausbildung in Erster Hilfe
  • Hygiene
  • physikalische Therapie
  • Wund- und Verbandlehre
  • Sterben und Schmerzen
  • spezielle Erkrankungen des alten Menschen (z.B. Demenzerkrankungen)
  • Notfälle in der Pflege
  • Mithilfe in der Grund- und Behandlungspflege und vieles mehr
  • Ein vierwöchiges Praktikum in einer Pflegeeinrichtung (Seniorenwohnheim oder Sozialstation) ist vorgesehen.

Seminarort: Deutsches Rotes Kreuz, Augustastr. 16-24, 67655 Kaiserslautern oder inhouse in Ihrem Betrieb

Seminartermine: Seminartermine & Online-Anmeldung

Seminardauer/-zeiten: 120 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Seminargebühren: 560,00€
Die DRK Akademie Kaiserslautern ist nach AZAV zertifiziert. Liegen die individuellen Voraussetzungen vor, können die Lehrgangsgebühren von der Bundesagentur für Arbeit, Jobcentern oder anderen Kostenträgern wie z. B. dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), den Berufsgenossenschaften oder Rentenversicherungsträgern (DRV) übernommen werden.

Weitere Möglichkeiten:50% Förderung durch Bildungsprämie

Zudem möchten wir Sie darüber informieren, dass dieser Kurs eine Anerkennung nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetzt hat.