Sie sind hier: Angebote / Hausnotruf
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE54KLS

Ihr Ansprechpartner

Andrea Scheck

Hausnotruf  

Tel: (0 631) 800 93 106
a.scheck[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Geschenkgutschein

... immer das passende Geschenk

DRK HausNotruf ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Über 150.000 Kunden wissen es schon: Der DRK-HausNotruf ist einfach gut. Jetzt ist es amtlich: Beim aktuellen Test der Stiftung Warentest schnitt der DRK-HausNotruf unter zwölf Anbietern als Testsieger ab.

Der DRK-HausNotruf setzte sich beim Test mit der Note 2,3 an die Spitze. Das DRK überzeugte mit dem Kundenservice aber auch mit der Beratung im Vorfeld und der Einrichtung des HausNotrufs. Weitere Anbieter im Test waren drei Hilfsorganisationen sowie acht private Unternehmen.

Wer öfter allein zu Hause ist, gesundheitliche Einschränkungen hat, sturzgefährdet ist oder generell ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat - für den kann ein HausNotrufsystem interessant sein.

Und so funktioniert das System: Der Nutzer trägt einen Alarmknopf um den Hals oder am Handgelenk. Drückt er ihn in einer Notlage, wird automatisch die Zentrale alarmiert. Per Freisprechanlage kann der Teilnehmer von jeder Stelle der Wohnung aus mit der HausNotrufzentrale sprechen. Die Zentrale hat neben der Adresse des Kunden weitere Daten, wie Krankheiten, Medikamente, den Hausarzt direkt vor Augen . Nach einem festgelegten Plan verständigt die Zentrale Verwandte, Nachbarn, Bekannte oder den DRK-Bereitschaftsdienst. Bei Notfällen ruft sie sofort den Rettungsdienst. Die Hausnotrufzentrale bleibt mit dem Kunden in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist.

Der Hausnotruf-Test ist schon jetzt im Internet erhältlich unter www.test.de/hausnotrufdienste. Das Test-Heft ist seit dem 1. September im Handel.

 

Hausnotruf

Ihr Schutzengel bei Tag und Nacht!

Der Haus Notruf des Deutschen Roten Kreuzes gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie brauchen, um Ihre Selbstständigkeit zu bewahren. Freiheit bis ins hohe Alter oder bei hohen Gesundheitsrisiken genießen. Und dabei die beruhigende Gewissheit haben, dass im Notfall schnell fachkundige Hilfe kommt. Rund um die Uhr. 

Für diese Personengruppen ist der DRK-Haus Notruf wichtig: 

  • Allein lebende Menschen
  • Patienten jeder Altersgruppe mit Risikokrankheiten
  • Menschen mit Behinderungen
  • Angehörige, die sofort verständigt werden wollen

 

Vorteile des Hausnotrufs

  • Mit Sicherheit zu Hause leben
  • Schnelle Hilfe rund um die Uhr
  • Die Selbstständigkeit bleibt bewahrt
  • Kompetente Ansprechpartner, die Ihre gesundheitliche Situation kennen
  • Pflegende Angehörige werden entlastet
  • Einfache Handhabung 

Wie funktioniert der Haus Notruf?

Der Haus Notruf-Sender ist so einfach zu bedienen, dass auch in kritischen Situationen nichts falsch gemacht werden kann:

Durch nur einen Tastendruck auf den schnurlosen Sender, haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale: Rund um die Uhr - von jedem Zimmer der Wohnung aus.

Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Haus Notruf-Bereitschaftsdienst oder direkt Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst. Sie werden von uns intensiv betreut, und falls gewünscht, besuchen wir Sie auch gerne, um Sie vor Ort zu informieren.

Was benötigt man dafür?

Die Haus Notruf-Anlage  besteht aus einem Funksender und dem Teilnehmergerät, das von unseren HausNotruf- Mitarbeitern einfach am Telefonanschluss installiert wird.

Foto: Tunstall GmbH

DRK-Haus Notruf-Zentrale

Der DRK-Haus Notruf-Zentrale ist jeder Teilnehmer bekannt. Auf einem Datenblatt sind alle lebenswichtigen Daten, die erforderlichen Medikamente und die Anschrift von Kontaktpersonen hinterlegt. Damit keine wertvolle Zeit beim Einsatz verloren geht, besitzt die zuständige HausNotruf-Zentrale einen Haus- und Wohnungsschlüssel des betreffenden Teilnehmers.

In bestimmten Fällen gibt es einen Zuschuss für den DRK-Haus Notruf.

Foto: A._Zelk-DRKS_4