Sie sind hier: News / 15. September 2017
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE54KLS

Ihr Ansprechpartner

Barbora Neumaier

Öffentlichkeitsarbeit/ Assistentin des Vorstands

Tel: (0 631) 800 93 115
b.neumaier[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Folgen Sie dem DRK!

DRK Altkleidersammelaktion mit ProAlpha und Kaiserslauterer Schulen

15. September 2017

Die Altkleidersammelaktion anlässlich des DRK-ProAlpha-Aktionstages auf dem Kaiserslauterer Messeplatz am 15. September war ein großer Erfolg. „Unsere größten Erwartungen und Hoffnungen wurden weit übertroffen“, resümiert DRK Kreisverbandsvorstand Marco Prinz. Die Kaiserslauterer haben ihre Schränke geöffnet und dem DRK mehrere Tonnen gebrauchte Kleidung gespendet. „Schon nach 40 Minuten war das bereitgestellte Zelt prall gefüllt. Deshalb haben wir eine Halle organisiert, in die wir die Kleidungsstücke zwischenlagern durften“, so Prinz. Um der erfreulichen Kleiderflut Herr zu werden, wurden weitere Helfer angefordert, die ein ganzes Wochenende lang bis in die Nacht hinein Kleider sortierten. Das war nötig, denn: „Die Kleidung wird auf verschiedene Weise weiterverwendet. Hervorragende aktuelle Kleidung geht an unseren DRK-Store, in dem die Kaiserslauterer Markenkleidung zum kleinen Preis erwerben können“, erklärt Prinz. Mit dem Erlös daraus, werden soziale Projekte des Kreisverbands unterstützt, beispielsweise die Kinderkrankenpflege oder die Flüchtlingshilfe. Die Flüchtlinge profitieren auch direkt von den gebrauchten Kleidungsstücken, denn auch die Kleiderkammer wird mit den gespendeten Kleidern gefüllt.

„Textilien, die vor Ort nicht mehr verwendet werden können, geben wir an einen sozialkompetenten Verwerter. Von ihm erhalten wir einen Kilopreis für die Textilien. Auch der Erlös daraus fließt dem sozialen Engagement des DRK hier in Kaiserslautern zu“, erläutert Prinz. Er legt wert darauf, dass das, was die Menschen gespendet haben, den Menschen hier in der Region zugute kommt.

Prinz lobt das große Engagement der Kaiserslauterer Bürger. Daran sehe man, dass die Menschen in der Region eine große Hilfsbereitschaft zeigen, wenn es um konkrete und nachvollziehbare Projekte geht. „Es ist wichtig, dass die Bürger sehen, was mit ihren Spenden geschieht“, so Prinz.

Schön zu sehen ist auch das Engagement der Kaiserslauterer Schulen, die sich an der Kleidersammelaktion beteiligt hatten. „Die Schüler des Hohenstaufengymnasiums, des St.-Franziskus-Gymnasiums, der Betzenbergschule, der Pestalozzischule und der Stresemannschule haben uns tolle Kleidung gespendet. Das Engagement der Schulleitung und der jungen Leute sowie die Bereitschaft der Schulen, uns zu unterstützen, freut uns ganz besonders“, lobt der Kreisverbandsvorstand.

Hervorheben kann man auch die tatkräftige Hilfe aus den Reihen der Flüchtlinge. Über 30 aktuelle und ehemalige Bewohner der vom DRK betreuten Gemeinschaftsunterkunft Post haben sich beim kräftezehrenden Verladen der Kleidersäcke ehrenamtlich engagiert. „Sie haben im Gespräch mit uns immer wieder betont, wie wichtig es ihnen ist, den Kaiserslauterer Bürgern – und speziell auch dem DRK – etwas zurückzugeben. Das freut uns besonders und ist gelebte Integration“, sagt Prinz.

Quelle: DRK, Frau Dieckvoß, Ehrenamt Koordination GU Post, 0631 800 93 460