Sie sind hier: News / 2. August 2017
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE54KLS

Ihr Ansprechpartner

Barbora Neumaier

Öffentlichkeitsarbeit/ Assistentin des Vorstands

Tel: (0 631) 800 93 115
b.neumaier[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Bob Ross Ölmalkurs in der Naß- in- Naß- Technik

2. August 2017

Wer einen Malkurs nach Bob Ross besucht, der darf sich am Ende nicht nur über ein gelungenes Bild freuen, sondern hat Stress und Anspannung hinter sich gelassen und eine neue Gelassenheit gewonnen. Das hat Ingrid Mayer, Teamleiterin Gesundheit und Soziales beim DRK Kreisverband Kaiserslautern-Stadt praktisch erfahren dürfen. Sie hat an einem im Rahmen des breitgefächerten Kursprogramms des Kreisverbands Kaiserslautern angebotenen Malkurs teilgenommen, und war begeistert. „Wirklich ernsthaft gemalt habe ich zuletzt im Schulunterricht“, lacht Mayer. „Erfahrung mit der Malerei braucht man in den von der zertifizierten Bob Ross Trainerin Sonja Blügel geleiteten Kursen nicht mitzubringen. Denn im Kurs wird alles Schritt für Schritt erklärt. Es werden Selbstzweifel und Blockaden ausgeräumt. Man bekommt Mut, sich auf die Malerei einzulassen, und das Ergebnis kann sich am Ende sehen lassen.“ Dabei zeigt sie ein gelungenes Bild, auf dem ein Elefant über eine karge Landschaft auf einen Baum zuläuft. Hinter ihm geht gerade die Sonne in prächtigen Rottönen unter. „Oder sie geht auf! Für mich ist es auf diesem Bild nämlich früher Morgen“, erklärt sie – und setzt hinzu: „Das Schöne an diesen Bildern ist, dass sie viel Raum zur Interpretation lassen. Jeder sieht darin etwas anderes. Und obwohl alle Teilnehmer das exakt gleiche Motiv gemalt haben, ist jedes Bild völlig individuell.“ Mit nur fünf Farben haben die Hobbykünstler in der besonderen Bob Ross Nass-in-Nass-Technik eindrucksvolle Werke geschaffen.  Und dabei auch für das Leben gelernt und Seele und Leib etwas Gutes getan. Denn beim Malen nach Bob Ross geht es nicht nur darum, Kunst zu schaffen, und ein Ergebnis zu erzielen. Im Kurs kann die Seele entspannen und wichtige Erkenntnisse für den Alltag mitnehmen. Nach Bob Ross macht der Maler keine Fehler – auch wenn es im ersten Moment so scheinen könnte. Es gibt „glückliche kleine Unfälle“, die ins Bild integriert werden und so seinen Charakter und besondere Individualität prägen. Die Gelassenheit und Entspannung lassen sich problemlos auf den hektischen Alltag übertragen. „Daher ist Malen nach Bob Ross auch besonders gut für Menschen geeignet, die unter Schmerzen leiden oder schlecht zur Ruhe kommen“, weiß Mayer.

Wer nun Lust bekommen hat, sich künstlerisch zu betätigen, hat in diesem Jahr im Rahmen des DRK-Kursprogrammes noch dreimal die Möglichkeit dazu. Am Freitag, den 15. September, den 27. Oktober, und den 1. Dezember kann man im Kurs „Entspannen beim Malen - Bob Ross Ölmalkurs in der Naß-in-Naß-Technik“ unter Leitung von Sonja Blügler die entspannende Wirkung der Malerei erleben und am Ende ein selbstgemaltes Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Anmeldung und weitere Information gibt es unter

Quelle: DRK, Frau Dieckvoß, Ehrenamt Koordination GU Post, 0631 800 93 460