Sie sind hier: News / 9. November 2020
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE51KLS

Ihr Ansprechpartner

Barbora Neumaier

Vorstand

Tel: 0631/ 80093 115
b.neumaier[at]kv-kls.drk[dot]de

Barbarossastraße 27
67655 Kaiserslautern

DRK Akademie - Neue Verordnung

Adobe Stock © rost9

11. November 2020

DRK Akademie: Neue Verordnung des Landes zur Corona- Pandemie Kursbetrieb bleibt weiter geöffnet – allerdings mit Einschränkungen

Das Bildungsprogramm der DRK Akademie ist in eingeschränktem Maße vom Lock down betroffen. Die erste Landesverordnung zur Änderung der zwölften Corona- Bekämpfungsverordnung Rheinland- Pfalz vom 6. November 2020 sieht die Unterbrechung einiger Bereiche des Kurs- und Veranstaltungsbetriebes vor. Nach § 11 sind demnach Amateur-Sportkurse sowie nach § 12a außerschulische Bildungsveranstaltungen, die überwiegend der Freizeitgestaltung der Teilnehmer*innen dienen, untersagt. Betroffen sind alle Bewegungs-, Entspannungs-, Tanz- und Schwimmkurse sowie Ausflüge und Angebote zur Freizeitausgestaltung- diese dürfen im November nicht stattfinden. Laufende Kurse werden unterbrochen und die Teilnehmer*innen erhalten eine Rückerstattung der Kursgebühren.

Unter Einhaltung der AHA+L-Regeln dürfen Kurse im Bereich der medizinischen Erwachsenenbildung stattfinden beziehungsweise fortgesetzt werden. Hierunter fallen: Erste Hilfe Kurse für Führerscheinanwärter, für betriebliche Ersthelfer, für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, Erste Hilfe bei Kindernotfällen sowie Sanitätsdienstausbildung und Notfallseminare für Arztpraxen und Kliniken.

Weiterhin Maskenpflicht während der gesamten Kursdauer

Neben der Pflicht, in allen öffentlichen Bereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, gilt aufgrund der aktuellen Verordnungen und Verfügungen bis auf Weiteres auch die Maskenpflicht im Unterricht.

Abstand – Hygiene − Alltagsmaske - Lüften

Unverändert gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln weiterhin. So ist jede*r Kursteilnehmer*in aufgefordert, die allgemeinen Hygieneregeln und Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) zur Vorbeugung von Infektionen zu beachten. Dazu zählen  besonders regelmäßiges und gründliches Händewaschen, Husten und Niesen am besten in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge, Vermeiden von physischen Kontakten wie Händeschütteln und Umarmungen bei Begrüßung oder Verabschiedung, regelmäßiges Lüften aller Aufenthaltsräume.  Abstand halten gehört zu den wichtigsten Verhaltensmaßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus. Deshalb ist zwischen Personen im Kurs weiter grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Informationen zu allen Kursen und Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.drk-kl.de. Anmeldungen und Beratungsgespräche sind auch - nach Termin - in der DRK Akademie in der Barbarossastraße  möglich: 0631/ 80093- 182.

Quelle: Anja Bauer, Leitung DRK Akademie