Sie sind hier: News / Jahr 2009 / 3. Dezember 2009
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE51KLS

Ihr Ansprechpartner

Barbora Neumaier

Öffentlichkeitsarbeit/ Assistentin des Vorstands

Tel: 0631/ 80093 115
b.neumaier[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Eröffnung eines DRK Multimediazentrums für Kinder und Jugendliche

Foto: Betreuer mit Kind auf Haiti

3. Dezember 2009

Anwesend waren: Prof. Dr. Bernd Rosenberger-CDU Fraktionsvorsitzender, Peter Kiefer-Beigeordneter, Thomas Wansch - Mitglied des Landtags, B. J. Deubig als Bezirkstagsabgeordneter, Herr Prinz- Geschäftsführer DRK KL, Frau Bauer- DRK Ausbildungsleitung, Herr Immesberger- DRK stv. Ausbildungsleitung, Herr Scheid- DRK Referent, Kinder aus PC-Workshop 

Die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken- das hat sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Kaiserslautern zum Ziel gesetzt. Dafür wurde ein Multimediazentrum eingerichtet, das mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II gefördert wurde.

Herr Prinz eröffnet die Veranstaltung und begrüßt die Anwesenden beim DRK. Mit Unterstützung Konjunkturprogramm 2 in Rheinland-Pfalz  konnte das DRK das Projekt „PC-Workshop für Kinder und Jugendliche“ gestalten. Dies ist neben den bisherigen Angeboten zur Freizeitgestaltung für Kinder ein großer Gewinn für die Stadt Kaiserslautern.

Die Umsetzung des Zukunftsinvestitions-Gesetzes ("Konjunkturpaket 2") im Bereich der außerschulischen Jugendbildungsarbeit beim DRK in Kaiserlautern hat gut funktioniert. Wir haben die Maßnahmen bereits umgesetzt, die wir uns vorgenommen hatten. Über die reguläre Investitions-Förderung wurden weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht. So wurde der Seminarraum umfangreich renoviert.

Projektvorstellung durch Anja Bauer: Das Deutsche Rote Kreuz ist innerhalb des DRK- Landesverbandes Rheinlandpfalz als DRK- Kreisverband Kaiserslautern-Stadt  für ca. 18.000 Kinder und Jugendliche zuständig. Seit vielen Jahren engagieren wir uns neben den klassischen Aufgabenfeldern des Roten Kreuzes im Bereich der Jugend- und Präventionsarbeit und bieten so den Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Da die heutige Freizeitgestaltung immer mehr mit Computern zu tun hat, wollen wir uns für den verantwortungsvollen Umgang mit den Medien einsetzen.

Hohes Ziel ist dabei u. a. unseren ehrenamtlichen Jugendrotkreuzlern sowie in Kooperation mit dem städtischen Jugendamt den Kindern und Jugendlichen den kompetenten Umgang mit Medien aller Art zu vermitteln.  Das Angebot ist für Teilnehmer kostenfrei.

Zur Umsetzung des Konzeptes in der außerschulischen Jugendbildungsarbeit benötigten wir eine entsprechende moderne medientechnische Ausstattung. Dazu haben wir finanzielle Unterstützung beim Land Rheinland- Pfalz beantragt und im April 2009 einen Antrag auf Fördermittel gestellt, die zeitnah bewilligt und umgesetzt wurden. Dabei wurden u.a. Laptops mit dazugehöriger neuester Software angeschafft, Drucker, Beamer, eine Digitalkamera und eine Beschallungsanlage.

In unserem Lehrgangsangebot sollen die Kinder den Umgang mit Computern, Software und Technik erlernen. Besonderes Augenmerk wird auf die Schulung eines verantwortungsvollen Umgangs mit dem Internet gelegt. Beim DRK lernen die Kinder auch, gegenüber Fremden nicht leichtgläubig Informationen über sich preiszugeben.

Die Einarbeitung in die verschiedenen Programme erfolgt spielerisch anhand eines für Kinder und Jugendliche interessanten Themas, so ist  z. B. eine Aufgabenstellung, in einem in einem Comic- Workshop eine Kurzgeschichte zu erstellen und diese der Gruppe in einer Power Point Präsentation oder als Videoclip  darzustellen.

Angebote beim DRK Kaiserslautern: Ein erster Workshop hat bereits in den Herbstferien stattgefunden. Einige Kinder waren gestern auf der Einweihungsveranstaltung dabei und präsentierten stolz ihre erarbeiteten Präsentationen.

Das Projekt wird als langfristiges Angebot in der Kinder- und Jugendarbeit im Betreuungsbereich integriert. So haben die Kinder in den angebotenen Gruppenstunden die Möglichkeit, unter fachkundiger Anweisung im Internet zu surfen und den Umgang mit den modernen Medien zu erlernen. Die Resonanz war so groß, dass wir erneut in den Ferien zusätzlich einen PC-Workshop anbieten werden. Das Angebot ist für Schüler kostenfrei.

 „Gut angelegtes Geld“

Wir freuen uns, dass sich unsere Kurskonzepte über viele Jahre in der Praxis der Jugendbildung bewährt haben und in seiner hohen Qualität mit dem Deutschen Roten Kreuz verbunden werden. Mit unserem neuen Projekt „PC-Workshop“ im Rahmen der außerschulischen Bildungsarbeit möchten wir Kinder und Jugendliche für die neue Wissens- und Kommunikationsgesellschaft fit machen.

Den teilnehmenden Jugendlichen und Kursleiter/innen wünschen wir viel Freude damit.