Sie sind hier: News / Jahr 2016 / Jahr 2016/ Seite 3 / 4. August 2016
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

SSK Kaiserslautern
BLZ 540 501 10
Konto 000 128 280
IBAN DE56 5405 0110 0000 1282 80
SWIFT-BIC MALADE51KLS

Ihr Ansprechpartner

Barbora Neumaier

Öffentlichkeitsarbeit/ Assistentin des Vorstands

Tel: 0631/ 80093 115
b.neumaier[at]kv-kls.drk[dot]de

Augustastr. 16-24
67655 Kaiserslautern

Dracula bittet zur Blutspende

4. August 2016

DRK-Blutspendenaktion mit den Freilichtspielen Katzweiler„Dracula – Sinfonie des nackten Grauens“ heißt das diesjährige Erwachsenenstück der Freilichtspiele Katzweiler. Dracula, der bekannteste Blutsauger der Welt, war nun aber ausnahmsweise in friedlicher Mission unterwegs. Gemeinsam mit den Freilichtspielen Katzweiler veranstaltete der DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V. einen Blutspendetermin. Am 04. August 2016, fand die Blutspende wie jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 15 und 19 Uhr auf dem DRK-Gelände in der Augustastraße statt. In den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes war diesmal jedoch das Ensemble der Freilichtbühne vertreten. Die Schauspieler standen für Fragen rund um das Stück „Dracula – Sinfonie des nackten Grauens“ zur Verfügung. Ab 17.00 Uhr wurde unter den Augen von Graf Dracula und seinen Vampiren den Spendern Blut entnommen. Der Aderlass wurde aber belohnt: Die Freilichtspiele verlosten unter allen Blutspendern 6 Freikarten für das Theaterstück.

Das Stück läuft bis Ende August auf der Freilichtbühne in Katzweiler. „Die Zuschauer loben vor allem die rasante Mischung aus Comedy, Horror und etwas Sex“, sagt Regisseur Jochen Voß. Die Termine finden Sie unter www.freilichtspiele-katzweiler.de, Kartenreservierungen unter Tel. 06301-9619 oder online.

„Blutkonserven sind auch in Kaiserslautern immer mal wieder knapp“, sagt Jochen Voß von den Freilichtspielen in Katzweiler. „Vielleicht gelingt es Dracula und seinem Gefolge, am Donnerstag viele Spender zum Blutspenden zu motivieren.“ Mit dieser Aussage hat Herr Voß gar nicht Unrecht. Pro Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden zur Behandlung von Patientinnen und Patienten benötigt. Da der Bedarf an diesem kostbaren Gut viel Größer ist als die vorhandenen Blutreserven, ist es heute umso wichtiger das Bewusstsein über die Bedeutung von Blutspenden zu stärken.

„Dieses Bewusstsein erkennen leider immer weniger Menschen in Kaiserslautern. In den letzten Jahren sind die Zahlen der Blutspender rückläufig. Umso mehr freuen wir uns über eine so tolle Aktion zusammen mit den Freilichtspielen in Katzweiler“, so der DRK-Vorstand Herr Prinz. „Für die Zukunft wünschen wir uns wieder mehr potentielle Lebensretter!“

Quelle: Selina Ernst, DRK Blutspende, 0631 800 93 112